Heute um 17 Uhr deutscher Zeit stellte Rupert Murdoch in New York höchstpersönlich seine Idee der digitalen Tageszeitung von Morgen vor. Vor Ort war auch Apples Eddy Cue, Vice President of Internet Services. The Daily ist ein weiterer Versuch den zurückgehenden Verkaufszahlen der Tageszeitungen mit einem digitalen Newsreader entgegenzuwirken. Die App beinhaltet Videos, 360 Grad Panoramas und viele weitere Elemente, die der App interaktivität einhauchen.

Neue Artikel finden regelmäßig morgens ihren Weg auf das iPad. Sollte es wichtige Nachrichten geben, können die Redakteure diese Inhalte auch auf Abruf in die Anwendung einfügen. Artikel können über Facebook, Twitter und E-Mail verteilt werden. Einige Inhalte sind jedoch nur in The Daily abrufbar und kann man daher nicht sharen.

Dieses neue Abo-System wird es zukünftig nicht nur für The Daily geben, sondern auch für alle anderen Entwickler. Ein konkretes Datum wollte Cue nicht nennen, er sagte nur das Apple-typische “in Kürze”. Aktuell ist iOS 4.3 in der Beta-Phase, die finale Version wird in wenigen Wochen erwartet.

Aktuell ist The Daily nur im US App Store und nur für Apple’s iPad zu finden. Murdoch sagte auf Rückfrage, das man plane auch auf Android Tablets vertreten zu sein, wann konkret ließ er jedoch offen. Ob und wann mit einer internationalen Ausweitung gerechnet werden kann ist ebenfalls nicht bekannt.

Pro Woche kostet The Daily 99 US-Cent oder im Jahr 39.99 US-Dollar, wobei die ersten zwei Wochen momentan gratis sind.