0
Posted 20. Juli 2012 by Shu in Software
 
 

Hands-On Vyclone – Social Video-App für Multi-Kamera-Videos

Vyclone
Vyclone

Langsam wird es doch langweilig, ständig nur eindimensionale Videos mit seinem Smartphone online zu stellen, oder? Jedenfalls geht es mir so. Zum Glück gibt es jetzt mit Vyclone eine App, mit dessen Hilfe man Multi-Kamera-Shots mit seinen Freunden erstellen kann.

Ein kleines dreizehnköpfiges Team aus Los Angeles bastelte rund zwei Jahre lang an dieser innovativen App Idee und jetzt endlich ist die Social Video-App Vyclone endlich fertig. Mit dieser einfachen App kann man Events aus mehreren Blickwinkeln erzeugen. Das Prinzip kann man als Crowd-Filming bezeichnen. Hierbei nutzt man die Smartphones mehrere Nutzer, die sich zur gleichen Zeit auf einer Party, Sportevent oder Konzert befinden und sobald mehrere Nutzer der Anwendung ihre Filme mit Vyclone erstellen, dann wird aus dem festgehaltenen Bildmaterial hinterher ein Gemeinschaftsprojekt erzeugt. Am Ende gibt es immer ein kleines ein 60-sekündiges Mashup aus bis zu vier Videoquellen. Natürlich kann man auch selbst das Projekt bearbeiten und mit Filtern versehen und auch die Reihenfolge der Perspektiven bestimmen. Das Endresultat lässt sich dann entweder in der Vyclone-Community teilen, oder auch über die üblichen anderen sozialen Netzwerke teilen. o sein

Aktuell ist hat Vyclone noch ein paar Limitierungen. So braucht man eine Internetverbindung und Hobbyfilmer dürfen nicht mehr als 40 Meter voneinander entfernt stehen, da ansonsten das aufgezeichnete Material nicht zu einander zugewiesen werden kann. Außerdem wird mit dem Umschalten des Blickwinkels, wird auch die jeweilige Audiospur übernommen, was am Ende etwas störend sein kann. Aber sicher werden diese Beschränkungen mit der Zeit auch noch aus der Welt geschafft. In meinem Video habe ich die Audiospur meiner normalen Kamera verwendet, falls es Euch irritieren sollte.

 


Shu

 
Tech-Journalist, Blogger, Social Media Manager und digitaler Nomade. Ein wenig Apple vernarrt, aber auch offen für andere Plattformen & Ökosysteme.