2
Posted 12. März 2011 by Shu in Software
 
 

iOS App Test: Localscope 1.2

Localscope_Teaser
Localscope_Teaser

Es gibt zahlreiche Apps, die einem helfen sich in einer Stadt zurecht zu finden. Da wäre zum einen AroundMe, klasse wenn man gerade schnell eine Location in deiner Nähe zu finden. Oder Junaio, mit dem kann man sogar per Augmented Reality die gesuchten Lokalitäten in das Kamerabild einblendet. Aber mein Favorit ist seit kurzer Zeit Localscope. Diese App kostet 1,59 Euro und wartet mit umfangreicher Suche, Verbindung zu sozialen Netzwerken und man kann neuerdings auch Ziele an Navigations-Apps wie NAVIGON oder TomTom weitergeben.

Wenn man Localscope startet, dann fällt einem zu allererst auf, dass die App Orte über Google, Bing, Foursquare, Twitter and Wikimapia sucht. Um den Einstieg zu erleichtern hat man bei Localscope schon diverse Kategorien eingestellt. Eigene Suchen gibt man einfach in das Suchfeld ein. In der unteren Leiste kann man dann zwischen den Suchdiensten hin und her switchen. Die Suchergebnisse zeigt die App in einer Liste an. Neben jedem Ergebnis wird auch noch eine Kompass angezeigt, der Euch dann die Richtung und die Entfernung zum Ziel anzeigt. Die Suchergebnisse lassen sich dann verschicken, per SMS, Twitter, Facebook oder Email, an eine Navigations-App übergeben werden, oder wenn eine Telefonnummer gefunden wurde, dann kann man auch den Laden anrufen.

Als alternative Darstellung steht dann noch die Karten anzeige zur Verfügung. Hier werden die Ergebnisse auf Google Maps eingeblendet. Die Augmented Reality Ansicht hat aber den größten Wow-Effekt. Die Suchergebnisse werden dann in das Kamerabild eingeblendet. Sehr schön. Leider ist Localscope im Moment nur in englischer Sprache verfügbar und während meines Test ist es ab und an auch mal abgestürzt.

Mein persönliches Fazit ist sehr positiv. Für 1,59 Euro bekommt man eine App, die werbefrei ist und Funktionen vereint, die man meines Wissens nach nur in separaten Apps findet. Die Übergabe von Zielen an die Navigations-App wie Navigon oder TomTom ist spitze. So muss man nicht per Hand die Ziele in die Navi-App eintippen.

Hersteller Webseite: Cynapse


Shu

 
Tech-Journalist, Blogger, Social Media Manager und digitaler Nomade. Ein wenig Apple vernarrt, aber auch offen für andere Plattformen & Ökosysteme.