Jetzt ist es also da, das erste Smartphone mit einem gebogenen Display und es heißt LG G Flex. Aber nicht nur das gebogene Display soll beeindrucken, sondern auch das sich selbstheilende Backcover und die schiere Größe des Smartphones. Wollt ihr jetzt mehr wissen, dann schaut in den Artikel hinein 😉

Das LG G Flex mit seinem 6-Zoll großen POLED-Display gewaltig groß geraten und für diese Größe erhält man ein Display, dass lediglich HD, also 1280 x 720 Pixel, auflöst und kostet dann auch noch stolze 799,- Euro? Genau das werden sicherlich die meisten von Euch denken, aber man muss aber auch mal dazusagen, dass LG in das G Flex erstmals ein POLED verbaut hat, dass flexible ist und somit auch nicht all zu schnell zerstört werden kann. Zusätzlich wurde ein gebogener Akku verbaut, der auch erst einmal entwickelt und hergestellt werden muss. Beides sind also Neuerungen, die sich erst einmal auf den Gerätepreis bemerkbar machen. Hätte LG etwa ein Full HD POLED verbaut, dann wäre sicherlich der Preis noch höher.

Lassen wir einfach erstmal die Preisdiskussion und widmen wir uns einfach mal dem LG G Flex zu. Für die, die das G Flex noch nicht kennen sollten, hier noch im Schnelldurchlauf die technischen Daten.

LG G Flex auf einem Blick

SoftwareAndroid OS 4.2.2 Jelly Bean
Prozessor2,26 GHz Quad-Core Qualcomm Snapdragon 800
GrafikeinheitAdreno 330
Arbeitsspeicher2 GB
Interner Speicher32GB (ca. 24 GB frei nutzbar)
Display6-Zoll Curved POLED
Display-Auflösung1.280×720 Pixel | 16:9 | ca. 245 PPi)
Hauptkamera13-Megapixel (4K Videoaufzeichnung möglich)
Frontkamera2,1-Megapixel
Akku3.500 mAh
Drahtlose VerbindungLTE, HSPA+, UMTS, Bluetooth 4.0; WLAN 802.11 b,g,n,ac
Abmessungen160,5 mm hoch x 81,6 mm breit x 8,7 mm dick
Gewicht177g

Natürlich habe ich auch direkt ein Unboxing-Video zum LG G Flex gedreht, dass ihr euch hier anschauen könnt.

Unboxing – LG G Flex

Wer jetzt schon das LG G Flex vorbestellen möchte, der kann dieses bei Vodafone vornehmen. Dort gibt es das LG G Flex entweder als Smartphone ohne Vertrag, oder aber auch subventioniert mit einem Vertrag. Ausgeliefert wird es dann am 7. Februar 2014.