0
Posted 10. Januar 2013 by Shu in Hardware
 
 

Project Fiona heißt jetzt offiziell Razer Edge


Das Gaming-Volk hat gesprochen und Razer löst sein versprechen ein. Eigentlich war Project Fiona nur ein Konzept eines Gaming Tablets, dass für den gut betuchten PC Gamer gedacht war. Die Resonanz auf Project Fiona war aber so überwältigend, dass Razer beschloss aus dem Konzept ein echtes Produkt auf den Markt zubringen. Auf der CES 2013 war es nun soweit und Razer stellt mit dem Edge Pro das weltweit erste PC-Gamer-Tablet vor.  Ein Jahr lang saßen viele Gamer vor ihren PC oder unhandlichen Gaming Notebooks und schauten sich immer wieder das Video von Project Fiona. Ende letzten Jahres gab Razer bekannt, dass man aus Project Fiona ein wirkliches Produkt machen will und ließ die Community über die Spezifikationen entscheiden. Herausgekommen ist nun ein Tablet , das in zwei Varianten erscheinen wird:

Razer Edge – Das Basismodell:

  • Intel® Core™ i5 Prozessor,
  • NVIDIA GT640M LE GPU
  • 10,1 Zoll Display
  • 4 GB DDR3 RAM
  • 64 GB SSD

Razer Edge Pro – Leistung satt:

  • Intel® Core™ i7 Prozessor
  • NVIDIA GT640M LE GPU
  • 10,1 Zoll Display
  • 8 GB DDR3 RAM
  • 128 GB bzw. 256 GB SSD

Noch hört sich das Razer Edge und Edge Pro nicht spektakulär an, denn erst mit dem optional erhältlichen Zubehör wird aus einem Windows 8 Tablet mit Intel Core i-Prozessor und dedizierter Grafik, eine mobile Spielekonsole. Razer-Edge_06Da wäre als aller erstes der Gamepad-Controller, der über zwei Analog-Sticks und programmierbare Tasten verfügt. Mit diesen sollen laut Razer dann die PC-Spiele direkt nach der Installation ohne Konfigurationsaufwand gespielt werden können. Damit aber auch mit Maus und Tastatur gezockt werden kann, wird Razer auch noch eine Dockingstation mit integriertem Akku herstellen, dass dann per USB  Maus und Tastatur angeschlossen bekommt. So kann der PC Gamer wieder zu seinen bewährten Waffen greifen. Genial wird sich auch stationäre Dockingstation mit drei USB-2.0-Schnittstellen und HDMI 4.1-Anschluss Ausgang, denn dann kann man sein Edge Pro als quasi Steambox verwendet werden kann. Erscheinen soll das Razer Edge voraussichtlich im ersten Quartal 2013. Ob das Gaming-Tablet in Deutschland erscheint, ist noch ungewiss. Das kennen wir auch schon vom Razer Gaming Notebook. Es wird wohl Zeit für eine Online Petition an Razer, dass Edge und Edge pro auch in Deutschland zu verkaufen, oder nicht?

Pressemitteilung von Razer

Razer™ stellt das weltweit erste Crowdsourcing Gaming-Tablet vor Das vielfach ausgezeichnete Razer Edge ist das weltweit erste Tablet für PC-Gamer von PC-Gamern

Hamburg – 10.01.2013 – Es ist ein Tablet. Es ist ein PC. Es ist eine Konsole. – Es ist all das: ein komplett ausgestatteter PC und das leistungsstärkste Tablet der Welt. Außerdem verfügt es über vier Modi, die speziell für Gamer entwickelt wurden, und ist mit allen PC-Spielen und -Anwendungen kompatibel.Razer™, der weltweit führende Anbieter für professionelle Gaming-Hardware, -Software und -Systeme, gibt heute bekannt, dass das vielfach ausgezeichnete Gaming-Tablet-Konzept Project Fiona in die Produktion geht und der Verkauf in Nordamerika und im Asien-Pazifik-Raum noch dieses Jahr unter dem Namen „Razer Edge“ starten wird.Das Razer Edge wurde erstmals auf der CES im Januar 2012 als Project Fiona – das weltweit erste Tablet für PC-Gamer von PC-Gamern – vorgestellt. Kaum präsentiert, räumte es schon auf der Messe sämtliche Auszeichnungen ab: den „Best of CES 2012“-Award von CNET, den „People’s Voice Award“ von CNET, den „Hot-Stuff“-Award des Stuff Magazines, die „Best of CES“-Auszeichnung der Zeitschrift IGN sowie den „Best of CES Award“ des Laptop Magazines. „Wir haben uns entschlossen, ein von Grund auf neues Tablet zu entwickeln, und wollen Gamern ein phänomenales Spielerlebnis bieten. Wir bringen das Beste von PC- und Konsolen-Gaming mit Windows 8 zusammen – so konnten wir ein echtes Gaming-Tablet schaffen“, sagt Min-Liang Tan, Mitgründer, CEO und Creative Director bei Razer. „Die herausragenden Kritiken und die Unterstützung aus der Community weisen eindeutig darauf hin, dass wir voll ins Schwarze getroffen haben. Und wir werden jetzt mit Gamern, für die das bahnbrechende Tablet gemacht wurde, feiern, dass unser Traum Realität geworden ist.“ Das erste Tablet für Gamer wurde auch von Gamern entwickelt: Im Rahmen einer massiven Crowdsourcing-Aktion mit Millionen Spielern wurden die endgültigen Spezifikationen des Razer Edge festgelegt. Razer ließ seine Community (und die PC-Gaming-Community insgesamt) über den End-Game-Chipsatz, Gewicht/Höhe, Features und sogar den Preis des Razer Edge entscheiden. Die Initiative wurde auf den Social-Media-Seiten von Razer veröffentlicht. Weitere Infos sind unter www.facebook.com/razer und www.twitter.com/cultofrazer verfügbar. Die PC-Gamer halfen mit, das derzeit leistungsstärkste Tablet der Welt zu entwickeln – das einzige System seiner Art, das sowohl auf der Technologie von Intel® als auch auf der von NVIDIA basiert. Leistungsstarke Intel® Core™ Prozessoren der dritten Generation stellen sicher, dass selbst die fortschrittlichsten und umfangreichsten PC-Spiele mit voller Kapazität funktionieren. Die NVIDIA GeForce Grafik bietet eine herausragende Bildschärfe – eine absolute Neuheit für Gaming-Tablets und ein Geschenk des Himmels für die weltweit über 300 Millionen PC-Gamer. „Gamer sind eine der anspruchsvollsten Zielgruppen, wenn es um die Prozessorleistung geht. Wir freuen uns, mit Razer zusammenzuarbeiten und auf der Basis von Intel® Core™ Produkten der dritten Generation das leistungsstärkste Tablet mitentwickelt zu haben“, sagt Brad Graff, Director of Customer Marketing, Mobile Communications Group bei Intel®. „Das Razer Edge zeigt eindrucksvoll, was mit der Innovationskraft zweier branchenführender Unternehmen erreicht werden kann.“ Durch das Betriebssystem Windows 8 mit Intel® Architektur läuft die große Mehrheit der derzeit beliebtesten PC-Spiele auf dem Razer Edge von Haus aus – ohne dass sie portiert, optimiert oder neu programmiert werden müssen.Das Razer Edge funktioniert in allen Modi sozusagen direkt aus der Verpackung, da das Tablet eine Vielzahl an Formfaktoren bietet. Es ist ein Tablet, ein PC und eine Konsole. Das bahnbrechende System ist in zwei Ausführungen erhältlich: Als Razer Edge und als Razer Edge Pro. Das Basismodell verfügt über einen Intel® Core™ i5 Prozessor, NVIDIA GT640M LE GPU, 4 GB DDR3 RAM sowie eine 64 GB SSD. Das Razer Edge Pro kommt mit einem Intel® Core™ i7 Prozessor, NVIDIA GT640M LE GPU, 8 GB DDR3 RAM und einer 128 GB bzw. 256 GB SSD daher. Beide Modelle werden in Q1 verfügbar sein, der Preis beginnt bei 999,00 US-Dollar für das Razer Edge. Sowohl das Razer Edge Pro mit 128 GB als auch die Ausführung mit 256 GB werden zusätzlich im Paket mit einem Gamepad Controller angeboten. Alle Modelle sind an einer Vielzahl von Verkaufsstellen sowie online unter www.razerzone.com erhältlich. Des Weitern verfügt das Tablet über einen USB 3.0 Port und unterstützt Bluetooth 4.0. Vier spezielle Konfigurationen bieten Anwendern ein Maximum an Vielseitigkeit: Tablet Modus, Keyboard Dock Modus, Gamepad Controller Modus und Docking Station Modus. Im Tablet Modus verfügt das Razer Edge über Multi-Touch-Fähigkeiten für alle Windows 8 Anwendungen und Filme und Musik können im typischen Tablet Modus gesehen bzw. gehört werden. Das optionale Keyboard Dock mit traditioneller Tastatur und Maus, die jeweils von einem austauschbaren Akku (40Wh) unterstützt werden, gibt Anwendern des Razer Edge das perfekte Laptop-Erlebnis. Gamer können so ihre liebsten PC-Spiele, die auf Maus und Tastatur basieren, spielen (verfügbar in Q3 2013). Für das ultimative Gaming-Erlebnis unterwegs sorgt ein optionaler GamepadController, der das Razer Edge in eine mobile Konsole verwandelt. Das vollständig programmierbare zweifache Controller-Interface mit einem analogen Steuerstick ist einzigartig unter den Tablets und sorgt dafür, dass Benutzer jedes PC-Game direkt spielen können. Dank des spürbaren Vibrations-Feedbacks können Gamer jede Explosion und jeden Rückstoß im Spiel fühlen (Vorbestellung möglich, UVP: 249,00 US-Dollar, verfügbar auf www.razerzone.com). Ein Akku mit verlängerter Lebensdauer (Vorbestellungen möglich, UVP: 69,00 US-Dollar, verfügbar auf www.razerzone.com) lässt sich sowohl mit dem Keyboard Dock als auch mit dem Gamepad-Controller verbinden und die Akku-Laufzeit des Razer Edge somit verdoppeln. Im stationären Konsolen Modus kann das Razer Edge mit einer Docking Station verbunden werden. Diese dient dann als vollständiger Bildschirm und als Ladestation mit drei USB 2.0 Anschlüssen, einem HDMI 1.4-Anschluss sowie einem Mikrofoneingang und einem Stereo-Ausgang. Für das perfekte Konsolen-Erlebnis kann das Razer Edge mit einem großen Bildschirm, mehreren Gamepad Controllern und Razer-Geräten verbunden werden – so lassen sich sogar Team-Games mit Freunden spielen. Es ist eben das vielseitigste Tablet der Welt. Das Razer Edge Tablet in seinen vielen Formen wurde mit ultra-präzisen Beschleunigungssensoren und einem hochsensiblen Multi-Touchscreen ausgerüstet. Das gibt Entwicklern ganz neue Möglichkeiten für das Design neuer Spielerlebnisse rund um die digitale und analoge Steuerung. Es stellt zudem sicher, dass aktuelle PC-Spiele und solche, die für Touchscreens optimiert sind, auf dem Tablet laufen. Von zukünftigen Spielen, die für das Razer Edge entwickelt werden, wird erwartet, dass sie die Vorteile des integrierten Gamepads, die vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten des Touchscreens sowie die Beschleunigungsbasierten Bewegungen voll ausnutzen werden. Weitere Informationen über das Razer Edge stehen unter http://www.razerzone.com/EdgePro bereit.

Shu

 
Tech-Journalist, Blogger, Social Media Manager und digitaler Nomade. Ein wenig Apple vernarrt, aber auch offen für andere Plattformen & Ökosysteme.