Noch ein Hersteller versucht sich ein Stück vom Tablet Kuchen abzuschneiden: Sharp. Der japanische Hersteller bringt den auf den Namen Galapagos getauftes Tablet gleich in zwei Bildschirmgrößen heraus. Zusätzlich startet im Dezember auch Sharps eigener eBook Store.

Ist es nun ein Tablet wie iPad, Dell Streak oder anderen Android befeuerten Tablets? Bei Sharp liegt der Fokus auf den eigenen eBook Store. Die beiden Tablets sind der Zugang zum eBook Store von Sharp. Dieser eBook Store soll noch im Dezember starten und zu diesem Zeitpunkt 30.000 Zeitungen, Magazine und Bücher beinhalten.

Nun zu den Endgeräten: Das kleinen 5,5 Zoll Modell verfügt über eine Auflösung von 1024 × 600 Pixel. Es lässt sich über das Multi-Touch-Display bedienen. Zusätzlich scheint Sharp ein Trackball eingebaut zu haben. Gänzlich ohne Trackball kommt das 10,8 Zoll Galapagos Modell. Das Multi-Touch-Display stellt 1366 x 800 Pixeln da und hat somit eine höhere Auflösung als das iPad (1024 x 768).

Beide Modelle verfügen über Wi-Fi nach den Standards IEEE 802.11b/g. Neben reinen eBook lesen, kann der Nutzer auch im Internet surfen, PC Dokumente betrachten, Games spielen und natürlich auch im Social Network unterwegs sein. Mehr Details zu den beiden Tablets, Preisen und Verfügbarkeiten wird Sharp noch bekannt geben.

Quelle: Sharp Japan